Montag, 15. Dezember 2008

Leb wohl...

Hallo zusammen,

manchmal ist das Leben so grausam. Noch nicht lange, da starb unser liebes Kaninchen, es war krank. Immer wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer kommt was neues. Gestern Abend sah ich, dass unser Karlchen sich irgendwie seltsam benahm. Er legte sich auf die Seite, allerdings reagierte er nicht wirklich, als ich zum Käfig kam, das machte er sonst immer, weil er einfach gucken wollte, egal wie müde er war.

Ich nahm ihn raus und setzte mich mit ihm vor den Fernseher um ihn zu beobachten. Tja... er legte sich hin.. wie zum schlafen, plötzlich krampfte er und dann atmete er nicht meht. Ich habe noch nie so etwas grausames erlebt, das war so schrecklich. Er war erst 2,5 Jahre alt... also noch überhaupt nicht alt für ein Schweinchen... und er war so ein lustiges liebes Tierchen, das darf doch alles einfach nicht sein! Keine Anzeichen... er hat sogar gestern Abend noch ganz normal seinen Unfug getrieben und sich mit Salat vollgestopft und dann sowas. Das ist alles so schrecklich, mir fehlen die Worte. Wie soll ich das nur wieder Vicky beibringen?

Hi there, life can be so cruel. Not long ago, we had to say goodbye to our lovely bunny. Yesterday evening, I saw that our guinea pig Karl were laying down in an untypical way. I took him with me to look at him. I hold him on my arms as he had muscle spasms, after that.. he didn't breathe anymore. That was one of the most shocking things I experienced in my life. He was only 2,5 years old and such a funny little pet. How should I tell that my daughter? That's all so hard!



erschütterte Grüsse,

eure Alex, die sich so sehr wünscht, dass nun keine solchen Horrornächte mehr kommen und die restlichen Tierchen noch lange bei uns bleiben dürfen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ach Alex, das tut mir alles so leid für euch und dann noch gerade so vor Weihnachten

Ich denke an euch

Christine

Tanja hat gesagt…

Lass dich mal knuddeln!

LG Tanja

Anjas-Artefaktotum hat gesagt…

Das ist wirklich traurig, und Kinder verkraften das oft nur schwer.
Ich wünsche Euch und Euren vierbeinigen anderen Hausgenossen trotzdem ein gesundes und frohes Weihnchtsfest.
LG Anja

Bea hat gesagt…

Liebe Alex

Wenn ich Deine Zeilen lese, treibt es mir fast die Tränen in die Augen.....ich kann Dir nur sagen wie leid mir das tut!!!
Da ich ja vor kurzem selber mein liebes Milky gehen lassen musste und mich der Verlust noch immer sehr trifft, kann ich mir gut vorstellen, wie es Dir/Euch geht.

Ganz liebe Grüsse und e gueti Ziit!

Bea